Kein Javascript aktiviert Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser Um tischideen-und-ambiente.de nutzen zu können, benötigen Sie diese Funktion. So aktivieren Sie Javascript Internet Explorer: Klicken Sie auf "Extras"-"Internetoptionen"-"Sicherheit"-"Stufe anpassen". Scrollen Sie bis "Scripting" und aktivieren Sie "Active Scripting".Mozilla Firefox: Klicken Sie auf "Extras"-"Einstellungen"-"Inhalt"-"Javascript aktivieren". Wenn Sie Firefox 3.0 verwenden, klicken Sie bitte auf "Bearbeiten"-"Einstellungen"-"Inhalt"-"Javascript aktivieren" Einstellung aktiviert?Nachdem Sie die Einstellung aktiviert haben, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Tischideen & Ambiente
Rezepte

Tagliatelle „Tre pepe“

31 März, 2021
ASA_Selection_Tagliatelle_Steinpilze_Tischideen&Ambiente.jpg

Bandnudeln mit Pfeffer, Steinpilzen & gebackenen Kräutern

Rezept für 4 Personen

 

Zutaten

1 EL versch. Pfefferkörner, 4 Eier, 250 g Semola di grano duro (ital. Hartweizengrieß), 150 g Mehl, 1 Prise Salz, 250 g frische Steinpilze, etwas Butter zum Anbraten und 40 g kalte Butterwürfe, 1 Schalotte, 1 Knoblauchzehe, 50 ml Weißwein, 50 ml Gemüsebrühe, jeweils 4 Zweige Rosmarin, Thymian und Petersilie, Olivenöl

 

Zubereitung

Die Pfefferkörner in dem 250°C plus Mörser grob mahlen. Semola und Mehl mischen, auf die Arbeitsfläche sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Eier in die Mulde schlagen und 1 Prise Salz zufügen. Die Zutaten mit den Händen zu einem glatten und geschmeidigen Teig kneten, zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen. Den Teig mit Hilfe einer Nudelmaschine zu dünnen Bahnen ausrollen. Bahnen aufrollen und mit einem Messer in Streifen schneiden oder mit Hilfe einer „chitarra“ mit einem Nudelholz schneiden. Teigstreifen wie Nester geformt, locker auf mit Semola bestäubtes Backpapier geben. Steinpilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

In schäumender Butter anbraten, salzen und pfeffern. Danach aus der Pfanne nehmen. Mit Noilly Prat und Weißwein ablöschen und um die Hälfte einkochen lassen. Zuletzt den Gemüsefond angießen, nochmals aufkochen lassen und um die Hälfte reduzieren. Mit kalten Butterwürfeln binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kräuter von den Stielen zupfen und in heißem Öl knusprig backen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen, leicht salzen. Zur Fertigstellung die Tagliatelle auf einen Pastateller anrichten. Mit den gebackenen Kräutern garnieren. Parmesanhobel nach Belieben.

 

 

Das Rezept und Bild wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von
ASA Selection GmbH, Höhr-Grenzhausen, Deutschland

Patricia | 0

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!
Sie dient nur zur Autorisierung Ihres Kommentars. Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar aus Gründen der Datenprüfung nicht sofort unter dem Beitrag erscheint. Er wird aber in Kürze freigeschaltet.